Weniger Versieglung

Fauststraße 90 in München (in Planung)

Stand heute sind durch verschiedene Gebäude und Anlagen ca. 5.520 qm der gesamten Grundstücksfläche versiegelt. Öffentliche Wege wie Straßen oder Gehwege wurden bereits abgezogen. Die Tennisplätze wurden zu 50% berücksichtigt. Ein entscheidender Vorteil der neuen Bebauung ist die geringfügigere Versiegelung. Im Falle der Wohnbebauung wird lediglich eine Fläche von 4.870 qm versiegelt sein (ebenfalls ohne öffentliche Straßenfläche/Gehwege).

Die Frei- und Grünfläche des Grundstücks wächst damit um 3,3 Prozent. Aus der geringeren Versiegelung folgt ein erhöhter Anteil Natur – diese hält auch auf den Dächern der Gebäude Einzug. Die Flachdächer der ökologischen Holzhäuser fügen sich durch eine Dachbegrünung besonders harmonisch in die sensible Umgebung ein.